C 2017 Frz Conteuse 12

 

Catherine Bouin ist von Beruf Conteuse – Erzählerin. Das mag in der heutigen medial geprägten Welt märchenhaft oder gar veraltet anmuten. Denn es gibt ausgezeichnet illustrierte Bilderbücher, animierte Fernsehserien und nicht zuletzt großartige Kinofilme. Doch all diese Medien machen sich die Techniken zu eigen, die von  Geschichtenerzählern stammen: sie lassen mit Wort und Klang, Gestik, Mimik und einfachen Zeichnungen  neue Welten in der Phantasie lebendig werden. Darüber hinaus vermittelt jede Geschichte ebenso wie seit Jahrhunderten mündlich und schriftlich tradierte Märchen moralische Werte, die unsere Kultur prägen, über die wir nachdenken sollten.

Dazu wollte Madame Bouin die Schüler des Goethe-Gymnasiums bei ihrem äußerst lebendigen Vortrag in der Aula am 6. Februar 2017 anregen. Außerdem verdeutlichte sie den Schülern, dass sie Geschichten in einer fremden Sprache, die sie erst seit wenigen Jahren lernen, problemlos folgen können, auch wenn sie nicht jedes einzelne Wort verstehen. Nützlich dabei sind natürlich bekannte Erzählmuster, im Fremdsprachenunterricht erworbene Erschließungstechniken sowie ein verständliches Erzähltempo und nicht zuletzt eine von den Schülern vorausgesetzte Offenheit für Literatur, eine Neugierde auf Geschichten.

So war das Zuhören und Begreifen  für viele Schüler ein Genuss – und nicht zuletzt eine Bestätigung, dass sie Französisch – nicht nur aus dem Munde der Französischlehrer(innen) - sehr gut verstehen.

 

 

 

Das Sprachdiplom DELF ist ein standardisiertes, staatliches, französisches Sprachdiplom, das Französischkenntnisse auf verschiedenen Niveaustufen des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen(GeR) zertifiziert.

Es ist lebenslang gültig, weltweit anerkannt, und stellt bei Bewerbungen in Studium und Beruf im In- und Ausland eine zusätzliche Qualifikation dar. An vielen Universitäten und Hochschulen in der Frankophonie ersetzt das Diplom DELF Niveau B2 Spracheingangsprüfungen.

Das DELF scolaire kann am Goethe-Gymnasium abgelegt werden. Für jede Niveaustufe besteht die Prüfung aus vier Teilprüfungen: Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und mündliche Prüfung. Die Aufgabenstellungen entsprechen größtenteils den Aufgabenstellungen im Fremdsprachenunterricht. Auf freiwilliger Basis können sich die Schüler auch in Workshops, in denen die Aufgabenstellungen erläutert und die vier Grundkompetenzen trainiert werden, gezielt auf die Prüfung vorbereiten. Ansprechpartnerinnen am Goethe-Gymnasium sind Frau Früchtl und Frau Seitz.

Anmeldungen für die DELF-Prüfungen im März 2017 mussten bis spätestens 23.12.2016 online erfolgen.

Prüfungstag ist Samstag, der 25.03. 2017, Ort: Goethe-Gymnasium.

Niveau A1, A2 und B2 am Vormittag, Niveau B1 von 13.00 Uhr - 14.50 Uhr.

Mündliche Prüfung (15 Minuten Prüfung + 10 Minuten Vorbereitung) im Zeitraum von 20.03.-31.03.2017 am Goethe-Gymnasium.

Gebühren:

Diplôme DELF B2:

84 €

Diplôme DELF B1:

60 €

Diplôme DELF A2:

54 €

Diplôme DELF A1

36 €

Vorsicht: Die bei der Anmeldung zu begleichenden Gebühren werden im Krankheitsfall nicht zurückerstattet!

Um die Prüfung zu bestehen, sind insgesamt 50% der zu erreichenden Punkte, also 50 Punkte notwendig. Bei jedem Teilbereich kann der Teilnehmer 25 Punkte erzielen. Mindestens 5 Punkte müssen in jedem Teilbereich erzielt werden, sonst gilt die Prüfung als nicht bestanden. Die Prüfungsergebnisse können entsprechend ihrer Punktzahl bei der Bildung der Jahresfortgangsnote berücksichtigt werden.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Früchtl oder Frau Seitz. Weitere Informationen können Sie auch im Internet nachlesen unter: https://muenchen.institutfrancais.de/franzoesisch-lernen/delf-dalf

 

 

Am 22. Mai 2014 fühlten sich alle Gäste in den Süden Frankreichs versetzt: Der laue Frühsommerabend schuf den passenden Rahmen für unseren französischen Abend anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Goethe-Gymnasiums.

2. Platz auf Landesebene in Französisch für Julian Scherer, Klasse 8d, im Schuljahr 2015/16

"Sprache ist der Schlüssel zur Welt", so lautet ein berühmtes Zitat von Wilhelm von Humboldt. Lust am Feilen an fremdsprachlichen Texten, am Knobeln an Grammatikproblemen oder am Einprägen wichtiger Wörter - das sind die Schlüssel für den Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Es sind Schlüssel, über die einer unserer Schüler in besonderem Maße verfügt. Deshalb hat er sich der Herausforderung des Bundeswettbewerbs gestellt und sich mit der Wettbewerbssprache Französisch in der Kategorie SOLO 8/9 angemeldet.

Französisch kann am Goethe-Gymnasium im naturwissenschaftlichen Zweig  in der 6. Klasse als 2. Fremdsprache (F2)  gewählt werden, oder im sprachlichen Zweig nach Englisch und Latein in der 8. Klasse als 3. Fremdsprache (F3).

In beiden Zweigen verwenden wir von der 6. bis zur 12. Klasse die Schulbücher vom Klettverlag.

F2: Klett, Découvertes, Band 1-5.

F3: Klett, Cours Intensif, Band 1-3.

Q11/12: Klett, Horizons.

 

Vor allem in der Oberstufe spielen neben dem Lehrwerk authentische Materialien, also Zeitungsartikel,  Lektüren, Lieder,  Filmausschnitte etc. eine große Rolle.

 

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Regensburg (DFG) veranstaltet alljährlich einen Vorlesewettbewerb in französischer Sprache in der Stadtbücherei Regensburg im Thon-Dittmer-Palais. Dabei treten je ungefähr 20 Schüler(innen) der Klassen 7/8 und 9/10 aus verschiedenen Schulen des Stadtgebiets und der Oberpfalz sowie aus Kehlheim in getrennten Wettbewerben mit unterschiedlichen Texten an.