Am 8.Dezember war das Team Freaky Minds zum Semifinale der First Lego League in Innsbruck. Mit dabei war ihr Coach Frank Reil, viele Eltern und natürlich ihr NXT Roboter.
Ein aufregender Tag für alle Beteiligten mit einem unerwarteten Ausgang. Die Jungs gewinnen das Robotgame und erreichen den 3. Platz in der Gesamtwertung.
Damit haben sie sich für das Europafinale im Januar qualifiziert, bei dem von den ursprünglich 700 Teams sich die besten 24 Teams zwei Tage lang um die begehrten Pokale streiten.

Forschungsauftrag

Beim Forschungsauftrag wird dem Team eine kreative Präsentation der Ergebnisse abverlangt. Offensichtlich hatten die Jungs ihren Spaß daran.

Robotdesign

Beim Robotdesign wird von der Jury alles ganz genau unter die Lupe genommen. Die Programme müssen erklärt werden und die Besonderheiten des Roboters müssen gut verkauft werden.

P1020266

Die Anspannung vor dem Robotgame ist hoch. Team gegen Team entscheidet die robustere Konstruktion, die intelligentere Software und die bessere Strategie.

Roboterkampf

Siegerehrung
Nach der Siegerehrung ist die Welt wieder in Ordnung. Den Siegerpokal für das beste Robotgame in den Händen.