Seit dem Schuljahr 2014/15 haben die MINT-EC-Schulen die Möglichkeit, zusammen mit dem Abiturzeugnis das MINT-EC-Zertifikat zu verleihen.
Um dieses Zertifikat zu erhalten, müssen sich interessierte Schülerinnen und Schüler im Verlauf ihrer Schulzeit dafür qualifizieren. Die besonderen Anforderungen, die dafür zu erfüllen sind, lassen erwarten, dass dieses hochwertige Zertifikat beispielsweise bei Bewerbungen eine entsprechende Anerkennung finden wird.

Konkret müssen in den drei Anforderungsfeldern Punkte gesammelt werden:

  • I: Fachliche Kompetenz in den MINT-Fächern der Q11/Q12
  • II: Fachwissenschaftliches Arbeiten im MINT-Bereich der Q11/Q12
  • III: Zusätzliche MINT-Aktivitäten in den Klassen 5-12

Zum Bereich III zählen beispielsweise MINT-Camps oder vergleichbare Veranstaltungen, Praktika im MINT-Bereich und die Teilnahme an Schülerwettbewerben.
Das Zertifikat und die Anforderungen, die zu erfüllen sind, um es zu erhalten, sind in einer ausführlichen Broschüre beschrieben, die Sie hier herunterladen können. Weitere Informationen finden Sie unter www.mint-ec.de/angebote/mint-ec-zertifikat/.

 Ansprechpartner an unserer Schule ist Herr Andreas Böttcher.

Bereits im Abiturjahrgang 2015 konnten sieben Zertifikate verliehen werden (viermal Stufe 1, zweimal Stufe 2, einmal Stufe 3)!



Überblick über die Anforderungsfelder:


Beispiele für den Anforderungsbereich III (zusätzliche MINT-Aktivitäten):

   ... ... ... ...

 

    ... ... ... ... (auch entsprechende Wettbewerbe auf Landesebene wie z. B. der Landeswettbewerb Mathematik oder Experimente antworten werden berücksichtigt.)

 

 

Zertifikate 2019 verliehen!

Zertifikat 2019Elf Schülerinnen und Schüler unserer Schule durften am 28. Juni zusammen mit ihrem Abiturzeugnis das MINT-EC-Zertifikat in Händen halten, das ihnen ein außergewöhnliches Engagement im naturwissenschaftlich-technischen Bereich bescheinigt.

Das MINT-EC-Zertifikat dokumentiert die MINT-Leistungen der Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Schullaufbahn. Die Auszeichnung bietet Unternehmen und Hochschulen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen und Bewertung der Anforderungsniveaus von Wettbewerben oder anderen außerschulischen MINT-Aktivitäten. Das MINT-EC-Zertifikat wurde zum Schuljahr 2014/2015 eingeführt und darf ausschließlich an Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC vergeben werden.

Schülerinnen und Schüler, die das MINT-EC-Zertifikat erhalten, müssen Mindestanforderungen in den drei Anforderungsfeldern Fachliche Kompetenz, Fachwissenschaftliches Arbeiten und Zusätzliche MINT-Aktivitäten erfüllen. Je nach Leistungen wird das MINT-EC-Zertifikat mit den Prädikaten „Mit Erfolg“, „Mit besonderem Erfolg“ oder „Mit Auszeichnung“ verliehen.

Das Zertifikat „Mit Auszeichnung“ erhielten Tomas Göllner, Lukas Kandlbinder, Hanna Kißkalt, Lando Peters und Philipp Stuiber, das Zertifikat „Mit besonderem Erfolg“ Emanuel Fohrer, Andreas Forstner, Stefan Hamm, Melina Pompl, Kevin Schuller und Simon Wolfseher.

 

MINT-EC-Zertifikate 2018

 

Als MINT-EC-Schule haben wir die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler, die über ihre Schulzeit hinweg im MINT-Bereich besonderes Engagement und besondere Leistungen gezeigt haben, zusammen mit dem Abiturzeugnis das MINT-EC-Zertifikat zu verleihen.

Dieses Zertifikat, das von MINT-EC mit Unterstützung der Kultusministerkonferenz, von Hochschulverbänden und Arbeitgeberverbänden eingerichtet wurde, ist durch die hohen Anforderungen, die mit seiner Erlangung verbunden sind, ein angesehenes Dokument bei Bewerbungsverfahren. Um das Zertifikat zu erhalten müssen Anforderungen aus drei Bereichen erfüllt werden: Fachliche Leistungen in den MINT-Fächern und fachwissenschaftliches Arbeiten in der Oberstufe sowie zusätzliche MINT-Aktivitäten. Punkte für diesen dritten Bereich können während der gesamten Schulzeit gesammelt werden, etwa durch die Teilnahme an besonderen Veranstaltungen, Praktika oder Schülerwettbewerben.

In diesem Schuljahr konnten wir mit 14 Zertifikaten die bisher größte Zahl dieser Urkunden verleihen,  davon eine mit dem Prädikat „mit Erfolg“ (Simon Maier), fünf „mit besonderem Erfolg“ (Vinzenz Abt, Jessica Handler, Jannis Malende, Corinna Poss, Emil Puhl) und acht „mit Auszeichnung“ (Theresa Evers, Anton Garcke, Dorit Hübner, David Kempf, Anglina Klingshirn, Christoph Kiener, Michael Stopfer, Paul Weiß).