Das Angebot der „Individuellen Lernzeitverkürzung“ (ILV) richtet sich an alle begabten und interessierten Schülerinnen und Schüler, die eine Verkürzung der Lernzeit beabsichtigen oder in Jahrgangstufe 11 einen längeren (bzw. ganzjährigen) Auslandsaufenthalt planen.

Entsprechende Informationen des Kultusministeriums können hier abgerufen werden.

Im Rahmen der ILV werden die Schülerinnen und Schülern in eigenen Kursen, die sie in den Jahrgangsstufen 9 und 10 (insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und einer Fremdsprache) zusätzlich zum regulären Unterricht im Klassenverband besuchen, auf das Auslassen der Jahrgangsstufe 11 vorbereitet. Darüber hinaus wird ihnen jeweils eine Lehrkraft als persönlicher Begleiter und Ansprechpartner an die Seite gestellt. Die zusätzlichen Präsenzzeiten, die für die Schülerinnen und Schüler mit dem Besuch des Begleitangebots verbunden sind, bewegen sich mit zwei Schulstunden pro Woche in einem angemessenen Rahmen.

Die regelmäßige, aktive Teilnahme an diesen Begabtenförderkursen ermöglicht die Verkürzung der regulären Lernzeit auf acht Gymnasialjahre. Eine verbindliche Entscheidung über die Gestaltung der Jahrgangsstufe 11 (herkömmlicher Schulbesuch, Überspringen oder Auslandsaufenthalt) muss aber erst im Laufe der 10. Klasse getroffen werden.

 

Bei der digitalen Informationsveranstaltung am Donnerstag, dem 31.03.2022, um 19:00 Uhr, erfahren Sie weitere Details. Die Präsentation kann hier angesehen werden.

 

Nach einem persönlichen Beratungs- und Kennenlerntermin (mittels Teams) erhalten Sie bei Interesse ein Anmeldeformular für dieses zweijährige ILV-Programm (Rückmeldung bitte bis Freitag, den 08.04.2022, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Anita Früchtl (Koordinatorin für die ILV)