Zu Beginn eines jeden neuen Schuljahres veranstaltet das Goethe-Gymnasium für seine 8. Klassen einen Klassengemeinschafts- oder auch Kennenlerntag.

under construction

Das läuft am Goethe in der…

 

8. Jahrgangsstufe

  • Klassengemeinschaftstag
  • Suchtpräventionsworkshop
  • Wintersporttag im Bayerischen Wald
  • Workshop Donum Vitae
  • Tutorenausbildung zu Ende des Schuljahres

 

9. Jahrgangsstufe

  • Tutoren im Einsatz
  • Erste-Hilfe-Kurs und Ausbildung zum Schulsanitäter
  • Suchtpräventionsprojekt mit Drug Stop e.V.
  • Vortrag zum Thema Neurochirurgie (Entwicklung und Möglichkeiten)
  • Bewerbungsworkshop und Betriebspraktikum
  • Unterrichtsgang ins "Jüdische Regensburg"

 

10. Jahrgangsstufe

  • Tutoren im Einsatz
  • Vortrag Organspende
  • Vortrag "Alkohol und Drogen" vom Suchtarbeitskreis Regensburg

 

Fahrtenprogramm Mittelstufe

  • Ungarn-Austausch (7.-9. Klasse)
  • Frankreich-Austausch (in der Regel in der 9. Klasse)
  • Fahrt in die ehemaligen Konzentrationslager Dachau/Flossenbürg/Mauthausen oder Nürnberg (9. Klasse)
  • Berlinfahrt (10. Klasse)
  • Taize (10. Klasse, freiwillige Teilnahme)

 

Sonstige Angebote

  • Junior-Coach-Projekt (erste Stufe zur Ausbildung zum C-Trainer Fußball, möglich ab 16 Jahren)

Gerne können Sie mich kontaktieren, wenn Sie noch Fragen haben.

Meine Sprechstunde ist freitags von 9:45 - 10:30 Uhr.

Sie erreichen mich auch per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit freundlichen Grüßen,

Günther Proske, Mittelstufenbetreuer

Im Rahmen der im Jahr 2013 eingeführten Individuellen Lernzeit in der Mittelstufe des Gymnasiums bietet das Goethe-Gymnasium in enger Abstimmung mit dem Elternbeirat und dem Schulforum in der 8. und 9. Jahrgangsstufe ein- oder zweistündige Lernzeiten in den Fächern Englisch, Französisch, Latein, Mathematik und Chemie an, die sich an den individuellen Bedürfnissen der Schüler orientiert. Die fachliche Betreuung in Kleingruppen erfolgt durch Fachkolleginnen und -kollegen aus dem Stammpersonal der Schule. Die Kurse werden je nach Schülerzahl in den entsprechenden Jahrgangsstufen eingerichtet.

Am Goethe-Gymnasium besuchen jedes Jahr insgesamt circa 90 Schülerinnen und Schüler die Lernförderkurse.

Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur über vorherige Anmeldung beim Mittelstufenbetreuer erfolgen kann. Da manche Kurse leider meist überbelegt sind, kann weder zu Beginn noch im Verlauf des Schuljahres eine Teilnahme garantiert werden.

Die wichtigsten Fragen zur Lernförderung im Überblick:

Welche Schüler werden zu Beginn des Schuljahres/zum Halbjahr angeschrieben?
Die Lehrer der jeweiligen Klasse entscheiden zu Ende des vorhergehenden Schuljahres beziehungsweise zum Zwischenzeugnis in pädagogischen Gesprächen, welcher Schüler in welchem Fach teilnehmen soll. Die Fachnote ist zwar wichtig, doch nicht alles entscheidend. Vielmehr wird im Einzelfall geprüft, bei welchem Schüler Förderbedarf besteht. Zudem werden alle Schüler angeschrieben, die von einer anderen Schule beziehungsweise aus einem anderen Bundesland ans Goethe wechseln.

Kann man an der Lernförderung teilnehmen, auch wenn man nicht von der Schule angeschrieben wurde?
Dies ist selbstverständlich möglich. Anmeldeformulare bekommen Sie im Sekretariat oder hier: 8. Klasse / 9. Klasse. Allerdings ist eine Anmeldung während des Jahres nur nach Absprache mit dem Mittelstufenbetreuer Herrn Proske (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) möglich, da manche Kurse überbelegt sind.

Ist die Teilnahme freiwillig?
Ja und nein. Es steht Ihnen als Eltern selbstverständlich frei, Ihr Kind an der Lernförderung anzumelden oder nicht. Ist eine Anmeldung erfolgt, besteht allerdings die Verpflichtung, regelmäßig am Unterricht teilzunehmen. Es gelten somit die gleichen Absenzenregelungen wie in allen anderen Fächern.

Wann finden die Kurse statt?
Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass es pädagogisch sinnvoll ist und Schüler und Eltern es bevorzugen, die Lernförderung am frühen Nachmittag anzusetzen anstatt im Anschluss an den Nachmittagsunterricht, auch wenn dies ein- oder zwei Mal mehr Unterricht nach 13 Uhr bedeutet. Daher versuchen wir, die Stunden wenn möglich ab 13:00 oder 13:45 Uhr beginnen zu lassen.

Kann ich mein Kind auch wieder von der Lernförderung abmelden?
Eine Abmeldung ist zum Halbjahr möglich. Auch die Klassenlehrer überprüfen zum Halbjahr, ob der Besuch des einzelnen Schülers noch nötig ist. WICHTIGER HINWEIS: Ein Lernförderkurs bringt nur dann etwas, wenn ein Schüler selbst bereit ist, etwas dafür zu tun. Wir behalten es uns daher vor, Schüler, die offensichtlich keine Lust auf den Kurs haben und nur stören, nicht mehr am Kurs teilnehmen zu lassen. Dies ist im Sinne aller, die ihre schulischen Leistungen durch diese Kurse verbessern wollen.

Stehen die Lernförderkurse auch am Vertretungsplan?
Ja. Diese stehen dann ganz unten. Sie werden nicht bei den Klassen, sondern mit der Abkürzung "IL" aufgeführt.

Welche Kurse werden momentan angeboten?
Unten finden Sie die aktuellen Anfangszeiten der Kurse in der 8. und 9. Jahrgangsstufe. Die Kurse beginnen am 24. September.

 

Was sind so genannte Experten-Sprechstunden?

Wir haben in diesem Schuljahr in der 8. Klasse für Englisch/Französisch (immer dienstags von 13:00-13:45 Uhr in Raum 303) sowie in der 10. Klasse für Chemie (immer donnerstags von 13:00-13:45 Uhr in CÜb1) so genannte Experten-Sprechstunden eingeführt. Für diese Kurse ist keine Anmeldung nötig. Schüler der jeweiligen Jahrgangsstufe können hier jederzeit hingehen, wenn sie im Unterricht etwas nicht verstanden haben oder etwas wiederholen möchten. Dies kann auch ganz punktuell, zum Beispiel vor einer Schulaufgabe sein. Andererseits können auch Lehrer ihren Schülern die Empfehlung aussprechen, an diesem Kurs teilzunehmen.

 

Diese Kurse finden momentan statt:

8. Klasse

IL_8.jpeg

 *Experten-Sprechstunde

9. Klasse

 IL9.jpeg

 

10. Klasse: Experten-Sprechstunde Chemie, immer donnerstags von 13:00-13:45 Uhr in CÜb1 (Herr Hauser).

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

solltet Ihr euch für einen Auslandsaufenthalt interessieren, habe ich Euch hier ein paar Adressen bereitgestellt.

 

 

Tempe-Freunde Regensburg

Unter der angegebenen Adresse findet sich eine Kurzbeschreibung sowie entsprechende Ansprechpartner. An unserer Schule ist Herr Dr. Biermeier der Ansprechpartner.

http://www.tempe-regensburg.de/cms/index.php?page=schuleraustausch

 

 

Untersuchung der Stiftung Warentest

Diese Untersuchung ist zwar schon neun Jahre alt, doch bietet sie einen recht guten Überblick über eine Vielzahl von Organisationen.

http://www.test.de/Auslandsjahr-Abenteuer-Ausland-1288777-0/

 

 

Fragen zu einem Auslandsaufenthalt

Die folgende Seite behandelt die wichtigsten Fragen zu einem Auslandsaufenthalt. Der zweite Link listet alle (gemeinnützigen) Organisationen auf, die einen Austausch in das gewünschte Land anbieten.

http://www.ausgetauscht.de/auslandsjahr.htm

http://www.ausgetauscht.de/organisationen.htm

Beispiel: Das deutsch-französische Jugendwerk bietet 8-wöchige Austauschprogramme für Frankreich an. Das Voltaire-Programm vermittelt Schüler für drei Monate.

 

 

Sprachreisen

Wenn du eher an einer Sprachreise interessiert bist, dann kann dieses Portal weiterhelfen:

www.linguport.de

 

Weitere Anbieter sind:

bjr.de → Der Bayerische Jugendring vermittelt 2-3monatige Aufenthalte

bundestag.de/ppp → Parlamentarisches Partnerschaftsprogramm; vermittelt USA-Stipendien

ef.com → Highschool-Austauschjahr in USA, Großbritannien und Irland; Sprachreisen

english-discovery.co.uk → vermitteln 16tägige Sprachreisen in den Sommerferien

fsayouthexchange.de → Südafrika- und Australienaustausch (4 Wochen bis 1 Jahr)

map-highschoolyear.com → längere Aufenthalte an einer amerikanischen Highschool

sprachreisen.de → iSt ist ein Anbieter für internationale Sprach- und Studienreisen

team-sprachreisen.de → ein weiterer Veranstalter für mehrwöchige Aufenthalte

yfu.de → Schüleraustausch in 40 Gastländer, vergibt jährlich 300 einkommensabhängige Stiüendien

 

Austausch am Goethe

  • Ungarn-Austausch (7.-9. Jahrgangsstufe). Leider ist die Anzahl äußerst begrenzt (ca. 10 Schüler).
  • Frau Früchtl, Frau Mögn oder Frau Schweiger fahren mit Schülern der 9. Klasse (begrenzte Anzahl, ca. 20 Plätze) nach Frankreich zum Austausch mit Civrieux d'Azergue, der Partnergemeinde von Pentling. Termin ist die Woche vor Ostern bis Palmsonntag. Die französischen Schüler kommen vor diesem Termin nach Regensburg. Genauere Informationen hierzu finden sie hier.
  • Einen regelmäßigen Austausch mit einer Schule im englischsprachigen Ausland gibt es momentan nicht. Wir haben aber Partnerschulen in New Jersey und Neuseeland. Ansprechpartnerin ist hier Frau Seitz.
  • Für ältere Schüler wird in unregelmäßigen Abständen ein China-Austausch angeboten.

Das Goethe-Gymnasium verfügt über zwei Ausbildungsrichtungen ab der 8. Jahrgangsstufe. Mitte der 7. Klasse wählen die Schüler, ob sie in den sprachlichen oder naturwissenschaftlich-technologischen Zweig wechseln wollen. Während im sprachlichen Zweig die Vermittlung einer dritten Fremdsprache im Vordergrund steht (hier am Goethe ist dies Französisch), werden im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig die Fächer Physik und Chemie vertieft eingeführt. Zudem haben die Schüler hier Informatik als Unterrichtsfach. Die unten angeführte Stundentafel verdeutlicht die Unterschiede oder vielmehr die Gemeinsamkeiten der beiden Ausbildungsrichtungen. 

 

Wichtiger Hinweis: Die Ausbildungsrichtung wählen können nur Schüler mit der Sprachenfolge Englisch - Latein. Schüler mit der Sprachenfolge Englisch - Französisch sind bereits auf den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig festgelegt.

 

Die Stundentafel für die Einführungsklasse (10ek) finden sie unter der Rubrik Schüler - Abitur für Realschüler - Stundentafel.

 

Fach

8 (SG)

8 (NTG)

9 (SG)

9 (NTG)

10 (SG)

10 (NTG)

Religionslehre/Ethik

2

2

2

2

2

2

Deutsch

4

4

4

4

3

3

Englisch (1. Fremdsprache)

3

3

3

3

3

3

Französisch/Latein (2. Fremdsprache)

4

4

3

3

3

3

Französisch (3. Fremdsprache)

4

0

4

0

4

0

Mathematik

3

3

4

4

3

3

Informatik

0

0

0

2

0

2

Physik

2

3

2

3

2

3

Chemie

0

3

2

3

2

3

Biologie

2

2

2

2

2

2

Geschichte (Geschichte/Sozialkunde in 10)

2

2

2

2

2

2

Geographie

2

2

0

0

2

2

Wirtschaft/Recht

0

0

2

2

2

2

Kunst

1

1

1

1

1

1

Musik

1

1

1

1

1

1

Sport

2

2

2

2

2

2

Summe:

32

32

34

34

34

34

Zu den Schulaufgaben gelten folgende Regelungen:

  • Schulaufgaben werden in allen Kernfächern geschrieben. Dies sind Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Mathematik, Physik und Chemie (nur NTG).
  • Die Zahl der Stunden in einem Fach legt die Zahl der Schulaufgaben fest. In einem Fach mit 3 Stunden finden 3 Schulaufgaben statt, bei 4 Stunden sind es 4 Schulaufgaben. Eine Ausnahme bilden die Fächer Physik und Chemie. Hier werden trotz 3 Unterrichtsstunden im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig nur 2 Schulaufgaben geschrieben.
  • Die Schulaufgaben werden in der Regel in Summe doppelt zu den mündlichen Noten gewichtet. Ausnahmen sind die Fächer Physik und Chemie. Hier ist die Gewichtung 1:1.
  • Jeweils eine Schulaufgabe wird in Englisch in der 8. und 10. Klasse als mündliche Schulaufgabe abgehalten. In Französisch ist hierfür die 9. Klasse vorgesehen.