Offene Ganztagsbetreuung

am Goethe-Gymnasium Regensburg
Träger: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
bei Fragen erreichen sie uns:
Päd. Fachkraft, Frau Michaela Robold Tel. 0941/40925879
Handy: 0176-11300131 

In Ausnahmefällen können Sie sich auch an die Schulleitung,
Frau Bauer, Tel. 0941/507-4051 wenden

 

Formulare zur Anmeldung

  

Grundgedanken:

20140313 095644Mit der offenen Ganztagsbetreuung soll Eltern und Erziehungsberechtigten ein Betreuungsangebot für die pädagogische Begleitung der Hausaufgaben und Freizeit an Nachmittagen während der Schulzeit gemacht werden.

Gleichzeitigt erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Gemeinschaft in der Gruppe als einen entscheidenden Aspekt in ihrer Entwicklung zu erleben und zu nutzen.

Der Kooperationspartner bestellt im Rahmen der möglichen Leistungen (Zuschüsse, Förderung, Elternbeiträge) qualifiziertes Betreuungspersonal.

Im Gegenzug sorgt die Stadt/Schule für die notwendigen Räumlichkeiten und deren Ausstattung mit geeignetem Mobilar (für Essen, Hausaufgaben, Spiel- und Freizeitaktivitäten) sowie zusammen mit dem Träger für zeitgemäße, pädagogisch sinnvolle Spielgeräte und Medien (z.B. PC – auch für Hausaufgaben, CD-Player)

 

 Zeitliche Struktur der offenen Ganztagsbetreuung:

20140313 101429Betreuungszeiten im Schuljahr 2016/17:
Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 16.00 Uhr

13.00 Uhr bis 13.30 Uhr: Mittagessen und Mittagspause

Ab 13.30 Uhr (spätestens 14.00 Uhr): Hausaufgaben- und Lernzeit

Ca. 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Soziale Aktivitäten/Freizeitangebote

 

 Inhaltliche Struktur der offenen Ganztagsbetreuung:

20140313 100241

Das Angebot der Nachmittagsbetreuung umfasst:

1. Mittagessen, das in der schuleigenen Mensa eingenommen wird;
2. Die Betreuung der Schüler bei der Anfertigung ihrer Hausaufgaben;
3. Die Organisation von und die Betreuung bei Freizeitaktivitäten, dazu gehört;

Zu 1.

Buchung über das Terminal der Mensa auf eigene Kosten.

Zu 2.

Pädagogische Betreuungskräfte und Sozialpädagogen unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei der häuslichen Lernarbeit; achten auf die zuverlässige Anfertigung der verpflichtenden Übungs- und Lernarbeit; eine pädagogische Kooperation zwischen Lehrkräften, Betreuungspersonal und Eltern ist ausdrücklich erwünscht und wird gefördert. Ältere Schüler können als Tutoren herangezogen werden.

Zu 3.

Die Freizeitangebote finden zeitlich im sinnvollen Rahmen, inhaltlich abwechslungsreich und pädagogisch durchdacht statt. Geplant sind:20140313 100842

  • Sportliche Aktivitäten (Sporthalle und Sportgelände)
  • Entspannungstraining
  • Lesezeiten (Lesewerkstatt)
  • Zeiten für Aktivitäten am Computer
  • Musische Aktivitäten in Zusammenarbeit mit den Wahlkursen in Musik und Tanz

 

 Organisatorische Einzelheiten:

Betreuungszeit im Schuljahr 2016/17 von 13.00 bis 16.00 Uhr

Die Nachmittagsbetreuung ist eine schulische Veranstaltung, d.h. es besteht von Montag bis Donnerstag eine Anwesenheitspflicht bis 16.00 Uhr.

Die Betreuung ist von zwei bis zu vier Tagen pro Woche möglich.

Die Anmeldung ist für das gesamt Schuljahr verbindlich!

Während der Ferien findet keine Betreuung im Rahmen des offenen Ganztagsangebotes statt.

 

Meldung bei Krankheit (ganz wichtig)!!!

Bei Krankheit bitte morgens bei der Krankmeldung an der Schule sofort mit angeben, dass das Kind in der Ganztagesbetreuung angemeldet ist, oder
ab 12.00 Uhr bei Frau Robold unter der Nummer 0176 11300131

 

 Elternarbeit:

Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Konzeption. Das pädagogische Personal ist für die Eltern während der Öffnungszeiten der offenen Ganztagsbetreuung erreichbar. Elterngespräche können jederzeit auch zu anderen Terminen vereinbart werden.

 

Wir bitten zu beachten, dass:

  • Die Nachmittagsbetreuung eine Gruppenbetreuung ist,
  • Uns ein regelmäßiger Kontakt und die Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrern wichtig sind,
  • Abwesenheit, z.B. durch Krankheit, rechtzeitig mitzuteilen ist,
  • die Nachmittagsbetreuung kein Nachhilfeinstitut ist,
  • gravierendes Fehlverhalten bzw. mehrmaliges Verstoßen gegen die Regeln der Nachmittagsbetreuung zum Ausschluss des Schülers/der Schülerin führen wird!

 

Stand: September 2016